48105417 - woman with hands holding her crotch isolated in a white background

Blasenschwäche – 7 Tipps was Sie dagegen tun können

Unsere Empfehlung für eine schnelle Hilfe:

Blasenschwäche behindert dich in allen Dingen, die Spaß machen und das Leben verschönern. Egal ob du tanzt oder lachst, dich schnell bewegst und im Sport aktiv bist, mit einer schwachen Blase kommt es zum Malheur und du kannst davon ausgehen, das ein Fauxpas nicht unbemerkt bleibt. Sicherlich gibt es hilfreiche Unterstützung der modernen Industrie, doch musst du keine Slipeinlagen oder dicken Binden tragen, nur um den Folgen einer Blasenschwäche zu entgehen. Denn wichtiger und hilfreicher ist es, gezielt gegen das Problem zu wirken und dich nicht nur darauf zu konzentrieren, das Resultat zu kompensieren und beispielsweise einen sichtbaren Fleck an der Hose zu vermeiden.

Mit Blasenschwäche wieder gut Lachen haben

Gerade das, wobei dich die Blasenschwäche am meisten einschränkt, hilft effektiv gegen unerwünschten Harndrang und kleine Tropfen, deren Abgang sich nicht kontrollieren lässt. Sport ist ein wahres Wundermittel für eine starke Blase und somit für deine Sicherheit, an gesellschaftlichen Ereignissen teilzunehmen, mit Freunden zu lachen und der Fröhlichkeit ohne die Gefahr abgehender Tröpfchen freien Lauf zu lassen. Hier erfährst du, wie du Blasenschwäche begegnen und die Blase nachhaltig stärken kannst.

Tipp 1 – Beckenbodengymnastik hilft

Zur Prävention, aber auch zur Linderung eines bereits bestehenden Problems bietet sich Beckenbodengymnastik an. Das Training lässt sich zu Hause, im Büro und unterwegs durchführen. Die Beckenbodenmuskeln werden für 10 Sekunden angespannt, wobei du normal weiter atmest. Anschließend entspannst du und beginnst die Übung von Neuem. Die Übung wiederholst du 5 Mal am Stück und das täglich.

Tipp 2 – die Ausdauer trainieren

Dabei geht es nicht um schwere und kräftezehrende Fitness Übungen. Denn auch Yoga oder Pilates sind ideale Möglichkeiten, die in Kombination mit Schwimmen oder Laufen gegen Blasenschwäche wirken. Wichtig sind Sportarten, die die Blase nicht unnötig reizen, wie es zum Beispiel beim Tennis der Fall ist. Jegliche, die Blase nicht belastende Form der Bewegung kann im Ausgleich mit Entspannung gegen Blasenschwäche helfen und dauerhaft zu mehr Lebensqualität führen.

Blasenschwäche
Yoga wirkt bei Blasenschwäche / Bild: Pixabay.com/de – HannahWells

Tipp 3 – Viel, aber nichts harntreibendes trinken

Eigentlich würde man davon ausgehen, dass weniger trinken die Probleme der schwachen Blase reduziert. Doch das Gegenteil ist der Fall, zumal der Körper täglich 2 Liter Flüssigkeit benötigt. Kaffee, Alkohol und Tee eignen sich allerdings nicht, da diese Getränke harntreibend wirken und das Problem verstärken. Wasser und natürliche Fruchtsäfte sind ideale Hilfsmittel bei Blasenschwäche und obendrein für eine gesunde Lebensführung wichtig.

Tipp 4 – Stress reduzieren

Leidest du unter einer Blasenschwäche, wirst du bemerkt haben, dass sich die Problematik unter starker Anspannung und unter Stress steigert. Die innere Ruhe und Harmonie finden ist ein effektives Hilfsmittel, das die schwache Blase stärkt und Momente der Schwäche reduziert. Ob Stress im Beruf oder im Privatleben, wer die Faktoren aus seinem Leben streicht, stärkt nicht nur die Blase, sondern lebt im Allgemeinen gesünder. Auch autogenes Training kann gegen Blasenschwäche helfen und unterstützt bei der Stressbewältigung.

Tipp 5 – Ausgewogen ernähren

Blasenschwäche steht im engen Zusammenhang mit der Ernährung. Denn bei Verdauungsproblemen und häufigem Pressen beim Stuhlgang, wird die Blase gereizt und reagiert mit Schwäche. Viel frisches Obst und Gemüse, reichlich Ballaststoffe und wenig Fast Food sorgen für eine gute Verdauung und somit auch für eine gut funktionierende Blase.

Blasenschwäche
Vermeiden Sie Fast Food und ernähren sich gesund / Bild: Pixabay.com/de – Fclaria

Tipp 6 – Richtig heben

Beim Heben schwerer Gegenstände sollten die Beckenbodenmuskeln angespannt und der Rücken gerade sein. Spreizt du die Beine leicht und gehst in die Hocke, entlastest du die Blase und schonst obendrein den Rücken. Gerade bei Blasenschwäche dann das Anheben schwerer Dinge zu einem Problem werden und den unkontrollierten Harnabgang begünstigen. Mit der richtigen Technik schließt du das Problem aus und kannst auch eine Getränkekiste oder andere schwergewichtige Dinge ganz ohne Sorge um die Blase anheben.

Tipp 7 – Blasentraining

Früher hieß es, dass man den Harndrang nicht aufhalten und beim ersten Anzeichen die Toilette aufsuchen soll. Neueste Studien widersprechen der These und zeigen, dass der sofortige Toilettengang beim kleinsten Signal für Harndrang sogar zu Blasenschwäche führen kann. Die Blase kann man trainieren, in dem man eine gewisse Zeit aufhält und die Toilette erst dann aufsucht, wenn das Bedürfnis dringend ist. Je häufiger man das Blasentraining vornimmt, umso besser lässt sich die Blasenschwäche kontrollieren und umso weniger passiert der Harnabgang unkontrolliert.

Blasenschwäche
Mehr Freude am Leben ohne Blasenschwäche / Bild: Pixabay.com/de – Unsplash

Neue Lebensqualität ohne Blasenschwäche gewinnen

Mit diesen Tipps und kleinen Übungen lässt sich die Blase stärken, ohne dass man viel Zeit in ein Training investieren muss. Die meisten Übungen lassen sich problemlos im Büro oder zu Hause auf einem Stuhl, unterwegs oder auch in Gesellschaft durchführen. Du musst wissen, dass du dich für eine schwache Blase nicht schämen musst und erstaunt sein würdest, wie viele Menschen unter diesem Problem leiden und nur aus Scham nicht darüber sprechen. Solange der Harndrang nicht überhand nimmt und es sich bei unkontrolliertem Abgang nur um kleine Tröpfchen handelst, hilft ein regelmäßiges Training zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur und der Blase. Bei Schmerzen oder stärkerem Harnabgang sollest du einen Arzt konsultieren, da auch eine Entzündung als Ursache einer Blasenschwäche in Frage kommen kann.

Wichtig ist, dass du nicht dem Symptom, sondern der Ursache mit Aufmerksamkeit begegnest. Aufmerksamkeit ist generell das Schlagwort, mit dem du deinen Körper bedenken und besser kennenlernen solltest. Dabei lernst du, das innere Gleichgewicht herzustellen und dich so zu ernähren, dass deine Verdauung problemlos funktioniert und du dich fit und gesund fühlst. Mit diesem Gefühl wirst du wieder Freude an der Bewegung haben und erkennen, wie einfach du mit Sport und Fitness Übungen, mit Yoga und autogenem Training gegen Blasenschwäche vorbeugen oder eine bestehende schwache Blase als Blockade deiner Lebensqualität lindern kannst.

Fazit

Für Blasenschwäche kommen ganz unterschiedliche Ursachen in Frage. Wichtig ist daher, dass du der Ernährung und der Lebensführung Aufmerksamkeit schenkst und in Erfahrung bringst, ob du die Blasenschwäche eventuell durch deinen Lebensstil oder bestimmte Lebensmittel begünstigst. Auch Übergewicht oder falsche Bewegung, zu große Anstrengung und körperlicher oder psychischer Stress können für eine schwache Blase sorgen und dir das Gefühl geben, unter ständigem Harndrang zu leiden. Am besten orientierst du dich an den oben aufgeführten Tipps, die bei einer schwachen Blase ohne den Hintergrund einer Erkrankung, wie beispielsweise einer Blasenentzündung helfen und für Fröhlichkeit und deine befreite Stimmung sorgen.

Titelbild: Urheber: chajamp / 123RF

About Andrea Bianchi

Ich bezeichne mich selbst als liberal eingestellten Weltbürger und praktiziere einen staatenlosen Lebensstil. Ich bin leidenschaftlicher, freier Journalist, ehemaliger Sportlehrer und Esse für mein Leben gerne (gesund).