Niedriger Blutdruck, was tun? 15 Tipps die Ihnen helfen

Es kann mehrere Gründe geben, warum eine Person Hypotonie haben kann, aber niedriger Blutdruck kann ein Zeichen für eine gute Gesundheit sein, besonders wenn Sie keine der negativen Nebenwirkungen verspüren.

Im Allgemeinen benötigen die meisten Menschen mit niedrigem Blutdruck keine Medikamente oder andere medizinische Eingriffe, um den Blutdruck zu erhöhen.

Aber wenn Sie sich Sorgen um Ihren Blutdruck machen, einige Symptome verspüren und Rahmenbedingungen ausgeschlossen haben, die die Ursache sein könnten, gibt es viele natürliche Lebensstiländerungen, die Sie vornehmen könnten, um den niedrigen Blutdruck anzuheben.

Niedriger Blutdruck, was tun?

1. Trinken Sie viel Wasser

Dehydrierung kann manchmal zu niedrigem Blutdruck führen. Einige Personen können auch bei leichter Dehydrierung eine Hypotonie haben.

Sie können sich auch dehydrieren lassen, indem Sie zu schnell Wasser verlieren. Dies kann durch Erbrechen, schweren Durchfall, Fieber, anstrengende Bewegung und übermäßiges Schwitzen geschehen. Auch Medikamente wie Diuretika können zu einer Dehydrierung führen. Mit Kohlensäure oder ohne, Wasser ist eines der wichtigsten Sachen, die Ihren Blutdruck reguliert.

2. Alkohol einschränken oder vermeiden

Alkoholkonsum kann zu einer Dehydrierung führen. Es kann auch mit Medikamenten interagieren und einen niedrigen Blutdruck verursachen.

3. Essen Sie eine ausgewogene Ernährung

Niedriger Blutdruck und andere Nebenwirkungen können auftreten, wenn Sie nicht genügend Nährstoffe bekommen.

Ein niedriger Gehalt an Vitamin B-12, Folsäure und Eisen kann zu Anämie führen. Dieser Zustand tritt auf, wenn Ihr Körper nicht genügend Blut produzieren kann. Anämie kann den Blutdruck senken. Dies wiederum kann zu niedrigem Blutdruck führen.

Ihr Arzt kann Ihnen empfehlen, Ihre tägliche Ernährung zu ändern und Ergänzungsmittel einzunehmen.

Was man essen sollte

Das Essen bestimmter Arten von Lebensmitteln kann Ihnen helfen, Ihren Blutdruck zu erhöhen. Überwachen Sie Ihre Symptome und messen Sie regelmäßig Ihren Blutdruck, um zu sehen, was funktioniert. Versuchen Sie zu konsumieren:

Lebensmittel mit hohem Gehalt an Vitamin B-12

Menschen mit niedrigem Blutdruck müssen Vitamin B-12 in ihre Ernährung aufnehmen. Unzureichendes Vitamin B-12 kann zu Anämie führen, die Ihren Blutdruck senken kann. Eier sind sehr reich an Vitamin B 12. Sie mussen Eier in jeder möglichen Form in deine Ernährung aufnehmen, gekocht, gerührt, gerührt, gecurrt usw.

Oliven

Was nicht über die vielen wundersamen gesundheitlichen Vorteile der Oliven gesagt wird, ist, dass sie reich an Vitamin E, Eisen und Kupfer sind. Aber was in diesem Fall guttut, ist ihr leicht salziger Geschmack. Salzige Lebensmittel können den Blutdruck erhöhen, besonders bei denen, die einen plötzlichen Einbruch erlebt haben.

Süßholztee

Das Trinken von Süßholztee kann helfen, extrem niedrige Blutdruckwerte zu erhöhen. Dies liegt daran, dass Süßholz, oder Mulethi, Tee kann die Wirkung von Aldosteron – das Hormon, das helfen wird, die Auswirkungen von Salz auf den Körper zu regulieren – stellte eine Studie im British Medical Journal veröffentlicht.

Kaffee

Es ist bekannt, dass Koffein den Blutdruck vorübergehend erhöht. Wenn Ihr Blutdruck plötzlich gesunken ist und Ihnen schwindlig wird, trinken Sie eine Tasse Kaffee oder Tee. Es kann helfen, den Blutdruck zu erhöhen, indem es das Herz-Kreislauf-System stimuliert und die Herzfrequenz erhöht.

Tulsi Blätter

Das Kauen von fünf bis sechs Tulsi-Blättern jeden Morgen kann helfen, den normalen Blutdruck wiederherzustellen. Berater Ernährungsberater, Dr. Rupali sagt, Tulsi-Blätter haben einen hohen Gehalt an Kalium, Magnesium und Vitamin C, die bei der Regulierung des Blutdrucks helfen können. Es ist auch mit einem Antioxidans namens Eugenol beladen, das den Blutdruck unter Kontrolle hält und den Cholesterinspiegel senkt.

Grundlegende Ernährungstipps zur Vermeidung von niedrigem Blutdruck

Erhöhen Sie Ihre Salzzufuhr, damit meinen wir nicht, dass Sie anfangen, in die öligen Pommes frites und ungesunden Burger zu schnüffeln. Es gibt viele gesunde Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass der Salzgehalt auch optimal ist.

Die Oliven, wie erwähnt, sind perfekt, andere Optionen sind Hüttenkäse, geräucherter Fisch und Konservensuppe. Anstatt große Mahlzeiten zu haben, zerlegen Sie es in kleine Mahlzeiten und essen Sie es in häufigen Zaubersprüchen.

Große Intervalle während der Mahlzeiten verursachen einen signifikanten Abfall des Blutdrucks. Schlucken Sie weiter in Wasser oder eine Flüssigkeit, die gesund und belebend ist. Vermeiden Sie es, in sengender Hitze zu trainieren, dies kann Ihren Blutdruck senken und Sie auch dehydrieren.

4. Essen Sie kleinere Mahlzeiten

Sie können niedrigen Blutdruck nach dem Essen einer großen Mahlzeit bekommen, obwohl dies bei älteren Erwachsenen häufiger der Fall ist. Dies geschieht, weil nach dem Essen Blut in den Verdauungstrakt fließt. Normalerweise steigt Ihre Herzfrequenz, um den Blutdruck auszugleichen.

Sie können niedrigen Blutdruck verhindern, indem Sie kleinere Mahlzeiten essen. Auch die Begrenzung Ihrer Kohlenhydrate kann helfen, den Blutdruck nach dem Essen stabiler zu halten. Hier sind weitere Vorschläge für Lebensmittel, die Sie essen können und Essgewohnheiten, die Sie üben können.

5. Mehr Salz essen

Natrium hilft, den Blutdruck zu erhöhen. Es kann jedoch den Blutdruck zu stark erhöhen. Es kann auch zu Herzerkrankungen führen. Fragen Sie Ihren Arzt, wie viel für Sie richtig ist.

Fügen Sie Speisesalz zu ganzen, unverarbeiteten Lebensmitteln hinzu. Dies wird helfen zu kontrollieren, wie viel Salz Sie essen. Vermeiden Sie raffinierte und verarbeitete salzige Lebensmittel.

6. Lassen Sie Ihre Schilddrüse untersuchen

Schilddrüsenerkrankungen sind sehr häufig. Hypothyreose tritt auf, wenn Sie nicht genügend Schilddrüsenhormone produzieren. Dies kann zu einem niedrigen Blutdruck führen.

Eine einfache Blutuntersuchung kann Ihrem Arzt mitteilen, ob Sie an dieser Erkrankung leiden. Möglicherweise benötigen Sie Medikamente und Ernährungsumstellungen, um Ihre Schilddrüsenfunktion zu verbessern.

7. Überprüfen Sie Ihren Blutzuckerspiegel

Diabetes und hoher Blutzuckerspiegel können zu niedrigem Blutdruck führen.

Verwenden Sie einen Heimcomputer, um Ihren Blutzuckerspiegel mehrmals täglich zu messen. Gehen Sie zu Ihrem Arzt, um die besten Ernährungs-, Bewegungs- und Medikamentenpläne herauszufinden, die Ihnen helfen, den Blutzuckerspiegel auszugleichen.

8. Tragen Sie Kompressionsstrümpfe

Elastische Strümpfe oder Socken können helfen, zu verhindern, dass sich Blut in den Beinen sammelt. Dies hilft, orthostatische oder posturale Hypotonie, die ein niedriger Blutdruck durch zu viel Stehen, Liegen oder Sitzen ist, zu lindern.

Leute, die sich in der Bettruhe befinden, benötigen möglicherweise Kompressionsstützen, um Blut aus den Beinen zu pumpen. Orthostatische Hypotonie ist häufiger bei älteren Erwachsenen. Es passiert bei bis zu 11 Prozent der Menschen mittleren Alters und 30 Prozent der älteren Erwachsenen.

9. Medikamente einnehmen

Ihr Arzt kann Medikamente verschreiben, die bei der Behandlung von niedrigem Blutdruck helfen. Diese Medikamente helfen bei der Behandlung der orthostatischen Hypotonie:

Fludrocortison, das hilft, das Blutvolumen zu erhöhen.
Midodrine (Orvaten), die hilft, die Blutgefäße zu verengen, um den Blutdruck zu erhöhen.
Wenn der Blutdruck einer Person durch Sepsis gefährlich niedrig ist, können andere Medikamente zur Erhöhung des Blutdrucks eingesetzt werden. Dazu gehören:

  • Alpha-Adrenozeptor-Agonisten
  • Dopamin
  • Epinephrin
  • Noradrenalin
  • Phenylephrin
  • Vasopressin-Analoga

10. Behandeln Sie Infektionen

Einige schwere bakterielle, virale und Pilzinfektionen können einen niedrigen Blutdruck verursachen. Ihr Arzt kann herausfinden, ob Sie eine Infektion mit einem Bluttest haben. Die Behandlung umfasst IV-Antibiotika und antivirale Medikamente.

Für weitere Möglichkeiten, den niedrigen Blutdruck zu erhöhen, lesen Sie die folgenden Ursachen durch.

11. Mach es langsam

Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu schnell aus einer sitzenden oder liegenden Position aufstehen. Dies kann bei Leuten mit Hypotonie zu einem Gefühl von Benommenheit, Schwindel oder einer möglichen Ohnmacht führen.

Der Grund dafür ist, dass das Herz nicht schnell genug Blut durch den Körper gepumpt hat, um die plötzliche Veränderung der Position oder Höhe zu erklären. Wenn Sie diese Art von Schwindel schon einmal erlebt haben, versuchen Sie, Ihre Bewegungen beim Übergang in stehende Positionen langsamer zu gestalten. Wenn du dich hinlegst, setze dich zuerst ein paar Sekunden lang auf und stehe dann langsam auf.

12. Beine im Sitzen kreuzen

Es hat sich gezeigt, dass das Überschreiten der Beine im Sitzen den Blutdruck erhöht. Für Menschen mit hohem Blutdruck kann dies ein Problem sein.

Bei Personen mit niedrigen Blutdrucksymptomen können gekreuzte Beine helfen, den Blutdruck mit minimalem Aufwand zu erhöhen.

13. Schlafapnoe

Schlafapnoe ist eine häufige Erkrankung, die dazu führt, dass sich das Gewebe des Halses entspannt und die Atemwege blockiert. Der daraus resultierende Sauerstoffmangel löst das Aufwachen aus, oft mit einem lauten Schnauben oder Keuchen, bevor man wieder einschlafen kann. Dies kann hunderte von Malen in einer einzigen Nacht passieren, ohne dass Sie es merken. Es verursacht nicht nur übermäßige Müdigkeit, trockenen Mund und morgendliche Kopfschmerzen, sondern es ist auch bekannt, dass die Erkrankung den Blutdruck erhöht.

Übergewichtige Männer im Alter zwischen 60 und 65 Jahren sind am stärksten gefährdet. Da es schwer zu identifizieren ist, wissen vielleicht bis zu einem Drittel der Betroffenen nicht, dass sie ein Problem haben. Wenn Sie sich oft müde fühlen, lohnt es sich, mit Ihrem Arzt zu sprechen und gleichzeitig Ihren Blutdruck messen zu lassen.

14. Vermeiden Sie plötzliche Positionsänderungen

Das schnelle Aufstehen oder Aufstehen kann bei Menschen mit niedrigem Blutdruck ein Gefühl von Benommenheit, Schwindel oder Ohnmacht verursachen.

In diesen Fällen hat das Herz nicht schnell genug Blut durch den Körper gepumpt, um die plötzliche Veränderung der Position oder Höhe zu erklären.

15. Achten Sie auf die Symptome

Niedriger Blutdruck gilt nur dann als Problem, wenn Symptome vorliegen. Wenn keine Symptome vorhanden sind, sollte niedriger Blutdruck als Zeichen für eine gute Gesundheit angesehen werden.

Es ist wichtig für eine Person, die Symptome zu kennen und darauf zu achten, wenn ihr niedriger Blutdruck Probleme verursacht.

Zusätzlich zur Änderung Ihrer Ernährung können Sie auch Ihren Blutdruck erhöhen, indem Sie diese Änderungen des Lebensstils vornehmen:

  • Trainieren Sie nicht zu viel im Freien im Sommer oder bei extremer Hitze
  • Vermeiden Sie es, viel Zeit in Saunen, Whirlpools und Dampfbädern zu verbringen. Die Hitze kann entspannend sein, besonders wenn Sie unter Muskel- und Gelenkschmerzen leiden, aber Whirlpools und Saunen können Ihren Blutdruck erhöhen. Wenn Sie bereits an Bluthochdruck leiden und Ihr Arzt Ihnen geraten hat, mäßige Bewegung zu vermeiden, achten Sie darauf, dass Sie sich bei der Benutzung von Whirlpools und Saunen nicht überhitzen
  • Vermeiden Sie längere Bettruhe

Quellen:

https://www.healthline.com/health/how-to-raise-blood-pressure#raising-bp

https://food.ndtv.com/food-drinks/6-foods-to-have-for-those-who-have-low-blood-pressure-1842647

https://www.healthline.com/health/low-blood-pressure-diet#takeaway

 

About autor001