Potenzmittel im Vergleich – was hilft wirklich und wie steigert der schlaue Mann seine Lust?

Es kommt nicht immer auf die Größe an. Das mag nun vielleicht für den einen oder anderen etwas verwunderlich klingen, aber tatsächlich ist das Wichtigste, dass Ihr Penis im Stande ist steif zu werden. Egal wie groß Ihr Penis ist, es wird nichts bringen, wenn Sie keine Erektion bekommen. Wenn Sie selbst schon einmal die Situation erlebt haben, dass Sie Probleme damit hatten, eine Erektion zu bekommen, dann wissen Sie, was das für eine schwierige Situation ist, die oft ans eigene Ego geht.

Potenzhilfe

Potenzprobleme sind keine Seltenheit, obwohl man kaum etwas darüber hört. Das hat damit zu tun, dass dieses Problem vielen Männern sehr unangenehm ist und man es lieber tot-schweigt, als es zu lösen. Sie sind mit Ihrem Problem nicht allein und tatsächlich gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, wie Sie es in den Griff bekommen können. Potenzmittel aller Art versprechen eine einwandfreie, langanhaltende Erektion.

Wir geben Ihnen einen Überblick: Welche Potenzmittel können Sie rezeptfrei kaufen, für welche brauchen Sie ein Rezept? Kann man sie auch online kaufen und welche bringen wirklich etwas? Wo ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis am besten? Lösen Sie Ihre Sorgen – Sex ist etwas zu Schönes, um es zum Problem werden zu lassen!

Wenn die Beziehung zerbricht – warum die Mittel ihr Geld wert sind

Liebe ist unbezahlbar, eine starke Frau an Ihrer Seite ist unbezahlbar. Sex gehört in einer Beziehung dazu. Und wenn es auch nicht das Wichtigste ist, so führt ein Problem auf sexueller Ebene schnell zu einer allgemeinen Dysbalance innerhalb Ihrer Partnerschaft. Sie werden es sicher kennen: Wenn Sie Probleme damit haben eine Erektion zu bekommen, dann wird das häufig von der Partnerin missinterpretiert. Natürlich gibt es auch Frauen mit Potenzproblemen – hier geht es aber nun weniger um Potenzmittel für Frauen, sondern eher um Potenzmittel für Männer!

  • Die Partnerin fühlt sich nicht mehr begehrt genug
  • Ihr eigenes Selbstbewusstsein ist angegriffen
  • Sie fühlen sich unzulänglich
  • Sie erleben eine tagtägliche Belastung
  • Ihre Beziehung zerfließt

Das alles ist darauf zurückzuführen, dass Sie ein gesundheitliches Problem haben, für das es Mut braucht, um es zu behandeln bzw. behandeln zu lassen. Es muss nämlich nicht so sein… Es gibt Möglichkeiten körperlich bedingte Erektionsstörungen bzw. die erektile Dysfunktion zu beseitigen.

erektiler Dysfunktion

Variante 1: Der Besuch beim Arzt

Sich ein Potenzmittel vom Arzt verschreiben lassen, ist unpopulär – das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum Sie hier sind. Doch wir können Sie schon zu Anfang beruhigen: Sie sind nicht alleine. Schätzungen gehen teilweise davon aus, dass mehr als 20 % der Männer Probleme mit der Potenz haben – die Dunkelziffer könnte hier noch weitaus höher sein.

Es ist aber nun mal Fakt, dass man für Medikamente (und das sind viele Potenzmittel) ein Rezept braucht, welches nur ein Arzt ausstellen kann. Tatsächlich gibt es auch Wege, um legal ohne einen Arztbesuch an ein solches Rezept zu kommen, dazu aber später mehr.

Der Grund, warum es Sinn macht, mit Ihrem Problem zu Arzt zu gehen ist, dass dieser die Ursachen genauer erfassen kann. Es hat eine Ursächlichkeit, dass Sie Probleme mit der Potenz haben. Vereinfacht ausgedrückt, muss es etwas geben, was den Blutzufluss bzw. Abfluss in Ihren Schwellkörper fehlreguliert. Einer der häufigsten körperlichen Auslöser ist Bluthochdruck oder Diabetes. Sie sollten also unbedingt abklären lassen, woran es liegt.

Starke Medikamente für Männer bei psychischen Ursachen?

Tatsächlich sind die Potenzmittel – mit und ohne Rezept – dafür gemacht, um körperliche Ursachen zu bekämpfen. Gegen psychische Blockaden und Ängste, die das Steifwerden des Penis verhindern, können diese Medikamente erst einmal nicht helfen. Aber in einige Fällen wird darüber berichtet, dass eine spezielle Art des „Placebo-Effekts“ auftritt, sodass sich die Erektionsfähigkeit dieser betroffenen auch verbessert.

Das liegt dann aber wahrscheinlich daran, dass sich die Kenntnis darum, dass man etwas getan hat, positiv auf das Mind-Set auswirkt. Wenn Sie wissen, dass es funktionieren sollte, dann gehen Sie mit der Erwartungshaltung daran, dass es funktionieren wird. Bei psychischen Leiden ist es oft die Angst vorm Versagen, die blockierend wirkt – somit wäre das Potenzmittel hierbei eine Art mentale Stütze. Also durchaus einen Versuch wert.

Potenzmittel ratgeber

Potenzmittel für die Sie ein Rezept brauchen

Für die meisten – bzw. alle – Potenzmittel, die mit PDE5-Hemmern arbeiten, brauchen Sie ein Rezept. Natürlich sind die Prozesse, die durch diesen Wirkstoff ablaufen sehr komplex, aber Sie sollen ansatzweise verstehen, warum beispielsweise die berühmte blaue Pille (Viagra) so gut funktioniert.

Der Wirkstoff hemmt den Abbau eines Enzyms im Penisgewebe, welches eigentlich dafür da ist, den Blutabfluss aus dem Penis einzuleiten. In Folge dessen bleibt der Penis länger steif und es kann die Maximalmenge Blut hineingepumpt werden. Das bedeutet, dass Sie eine sehr gute Erektion bekommen. Tatsächlich wirken diese PDE5-Hemmer Medikamente extrem zuverlässig, weshalb man hier auch von „starken Potenzmitteln“ reden kann.

Aber wie das so ist, gibt es keine Wirkung ohne Nebenwirkung (?). Zumindest gilt das bei verschreibungspflichtigen Medikamenten – bei natürlichen Potenzmitteln kann das aber schon wieder ganz anders aussehen. Typische Nebenwirkungen von PDE5-Hemmer-haltigen Medikamenten sind:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel und Kreislaufprobleme
  • Übelkeit
  • Und viele mehr

Deshalb sollten Sie die Einnahme solcher Mittel immer mit einem Arzt abklären und sich ein entsprechendes Rezept holen, welches Sie dann in der Apotheke Ihres Vertrauens einlösen können. Wenn Sie das aber nicht wollen, dann gibt es auch eine Möglichkeit sich ein Rezept legal im Internet zu beschaffen – ja, ob Sie es glauben oder nicht: Das geht wirklich.

länger durchhalten

Online kaufen bzw. Rezept bekommen – geht das wirklich?

Was vor einigen Jahren noch als unseriös galt, ist mittlerweile mehr oder weniger eine etablierte Praxis, wenn es um den Verkauf von verschreibungspflichtigen Potenzmitteln geht. Mittel, wie Kamagra, Cialis und Viagra können mit einem Internet-Rezept sogar als Potenzmittel in Ihrer heimischen Apotheke abgeholt werden. Das läuft wie folgt ab:

Suchen Sie sich eine Seite, die eine Online-Sprechstunde anbietet. Achten Sie darauf, dass es sich um eine deutsche und seriöse Seite handelt, um sicherzugehen, dass das Rezept, welches Sie bekommen, gültig ist.

  1. Erklären Sie Ihr Leiden. Beschönigen Sie nichts, übertreiben Sie es aber auch nicht. Falschangaben können für Ihre Gesundheit ernste Konsequenzen haben. Rezeptpflichtige Potenzmittel sind kein „Spielzeug“.
  2. Nun müssen Sie Geduld haben, denn es wird – im besten Fall – von einem echten Arzt geprüft, ob Bedarf besteht. Wenn ja, können Sie nun wählen, ob Sie das Rezept oder direkt das Medikament zugesendet haben möchten.

Der Grund, warum viele Leute dieses Vorgehen bevorzugen ist klar. Es kommt nicht zu unangenehmen zwischenmenschlichen Situationen…

Achtung vor unseriösen Angeboten im Internet – Viagra, Cialis und Co. kaufen ohne Rezept?

Wenn Sie nur lang genug suchen, werden Sie viele Seiten finden, die Ihnen die berühmten Potenzpillen auch ganz ohne Rezept anbieten. Diese Anbieter haben ihren Standort meist außerhalb der EU und das aus gutem Grund. Der Handel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten ist strafbar und im schlimmsten Fall können sogar Sie als Käufer belangt werden.

Potenzmittel

Die rechtlichen Konsequenzen sollten hier aber nicht ausschlaggeben sein. Viel gravierender ist, dass Sie Gefahr laufen gefälschte Potenzmittel zu kaufen, die in einem Untergrundlabor entstanden sind. Dabei können Sie gar nicht nachvollziehen, was genau in ihnen enthalten ist und setzen sich einer großen gesundheitlichen Gefahr aus.

In Anbetracht dessen, dass wir in einem Zeitalter leben, in dem Sie sogar Ihr Rezept per Online-Doktor einfordern können, ist die Bestellung auf solch unseriösen Seiten schlicht und ergreifend unsinnig, wobei oft zusätzlich noch sehr hohe Preise verlangt werden. Schützen Sie Ihre Gesundheit und Ihren Geldbeutel…

Ist Viagra und Co. wirklich so gut?

Egal ob aus der heimischen Apotheke oder aus seriösen Internetapotheken wie Apotheke 24 und andere: die PDE5-Hemmer Potenzmittel sind mit die besten Präparate, die es gibt, wenn es um die Wirkung geht. Diese sind nämlich wissenschaftlich gedeckt und auch Erfahrungen berichten immer wieder, dass die Mittel zuverlässig Abhilfe bei erektiler Dysfunktion leisten.

Jedoch ist der Preis, den Sie hier zahlen müssen, vergleichsweise hoch. Es handelt sich bei solchen Potenzmitteln eben nach wie vor um Medikamente, die Nebenwirkungen haben und somit sollten Sie sich nach dauerhafteren Lösungen umsehen, die vielleicht nicht so akut wirken, das Problem aber dafür langfristig beseitigen. Haben Sie schon einmal über natürliche Potenzmittel, die man ohne Rezept kaufen kann, nachgedacht? Wenn Nein: Dann wird es aber allerhöchste Zeit!

Natürliche Potenzmittel – Wirkung, Erfahrung und Vorteile

Sie können sich auch Potenzmittel kaufen, für die Sie kein Rezept vom Arzt benötigen. Diese werden mittlerweile auch in Apotheken angeboten und können sogar von eigentlich gesunden Männern genutzt werden, um die sexuelle Energie noch einmal zu steigern. Aber können diese Mittel wirklich helfen, wenn Sie Schwierigkeiten damit haben, eine richtige Erektion zu bekommen?

natürliche mittel gegen erektiler Dysfunktion

Diese Frage kann man nun mit „Ja“ und „Nein“ beantworten, denn auch wie bei der Frage nach der Dosierung bei Viagra, Cialis und Co. ist auch hier der Schweregrad der erektilen Dysfunktion der entscheidende Faktor.

Was man indirekt auch noch zu natürlichen Potenzmitteln zählen kann, ist eine gesunde Lebensweise und Sport. Auch durch das Essen von bestimmten Lebensmitteln kann eine Steigerung der Potenz erzielt werden. Achten Sie auf Ihren Körper – denn alles ist eng miteinander verknüpft, sodass auch ein schlechter Gesundheitszustand im Allgemeinen ein Auslöser für erektile Dysfunktion sein kann.

Keine falsche Erwartungshaltung: pflanzliche Mittel

Tatsächlich glauben viele, dass pflanzliche Mittel immer schlechter wirken müssen, als Chemische. Das stimmt nicht, denn auch mit natürlichen Potenzmitteln haben viele Menschen sehr gute Erfahrungen gemacht. Es ist aber immer wichtig, dass Sie mit einer realistischen Erwartungshaltung an die Sache gehen – sonst können Sie nur enttäuscht werden. Bei natürlichen Potenzmitteln ist erfahrungsgemäß folgendes zu erwarten:

pflanzliche mittel

  • Tendenziell schwächere Wirkung als Viagra, Kamagra, Cialis usw.
  • Keine so akute Wirkweise, aber langfristige Erfolge
  • Verbesserung der allgemeinen Situation (Erektionsfähigkeit, Potenz, Libido)
  • Sanftere Wirkung – dementsprechend auch keine (und wenn extrem selten) Nebenwirkungen
  • Dauerhafte Lösung für Potenzprobleme, die Anlaufzeit benötigt

Test: Warum funktionieren die Produkte überhaupt?

Meist sind solche Mittel eine Mischung aus verschiedenen pflanzlichen Stoffen, denen unterschiedliche Wirkweisen nachgesagt werden. Manchmal sind die Wirkungen wissenschaftlich gedeckt, manchmal beruht die Legitimation nur auf Erfahrungen. Das ist ganz unterschiedlich, wobei außer Frage steht, dass natürliche Potenzmittel das Potential haben, auch bei erektiler Dysfunktion Abhilfe leisten zu können!

Jedoch sind Studien hier selten, weshalb wohl „probieren über studieren“ gilt. Sie sollten sich mit der Materie beschäftigen oder auf unsere Expertise hören. Wir haben schon unterschiedlichste Mittel getestet und wissen, was funktioniert und was nur Geldverschwendung ist.

Achtung: Viele minderwertige Produkte auf dem Markt…

Wenn es um natürliche Potenzmittel geht, die auch in Deutschland gekauft werden können, müssen Sie sich weniger Sorgen um Fälschungen machen, sondern darum, dass die Rezeptur einfach unsinnig ist. Viele Hersteller wissen um Ihre Sorgen und Nöte, was die erektile Dysfunktion angeht und locken Sie mit unrealistischen Versprechen. Oft sind das aber dann die Produkte, die gar nichts bringen. Es wird häufig mit minderwertigen Zutaten gearbeitet, unter schlechten Bedingungen produziert und / oder ein Wucherpreis verlangt. Also: Vorsicht vor Abzocke…

Fazit zum Thema Potenzmittel: Schnell ist gut – langfristig ist besser

Wenn Sie Probleme mit der Potenz haben, dann ist das definitiv kein Weltuntergang. Es gibt so viele Möglichkeiten dagegen vorzugehen. Sie können selbst entscheiden, was Sie tun wollen, aber wir würden Ihnen zu natürlichen Potenzmitteln raten mit der Option auf die verschreibungspflichtigen Varianten, die dann eingesetzt werden sollten, wenn es gar nicht mehr anders geht.

pflanzliche Potenzmittel

Pflanzliche Potenzmittel haben auf Grund ihrer diversen Vorteile das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis – vorausgesetzt Sie entscheiden sich für das richtige Produkt:

  • Gute Wirkung bei keinen bis extrem seltenen / schwachen Nebenwirkungen
  • Geeignet um dauerhaft eingenommen zu werden
  • Langfristige Verbesserung der erektilen Dysfunktion
  • Vernünftige Preise

Haben Sie den Mut etwas gegen Ihr „Problem“ zu tun. Sie sind nicht allein! Potenzmittel sind nichts wofür man sich schämen müsste. Stellen Sie sich mal vor, wie schön es wäre, einfach den Sex wieder genießen zu können und keine Angst mehr haben zu müssen, Schwierigkeiten mit der Erektion zu haben – es lohnt sich…

Disclaimer

Hinweis: Es werden keine Heil- / Wirk-Versprechen gemacht. Die Wirkung von „natürlichen Potenzmitteln“ ist subjektiv und variiert von Mensch zu Mensch. Dementsprechend sind Pauschalaussagen nicht möglich. Die allgemeine Wirksamkeit gilt jedoch als belegt. Sie sind für den Umgang mit Medikamenten selbst verantwortlich. In diesem Artikel werden keine Empfehlungen ausgesprochen. Dient lediglich zur Aufklärung.

About Andrea Bianchi

Ich bezeichne mich selbst als liberal eingestellten Weltbürger und praktiziere einen staatenlosen Lebensstil. Ich bin leidenschaftlicher, freier Journalist, ehemaliger Sportlehrer und Esse für mein Leben gerne (gesund).