Urheber: denizo71 / 123RF

Thalasso Behandlung: Was sollte man beachten?

Wer zum ersten Mal vom altgriechischen Wort Thalasso hört, wird als Übersetzung das “Meer” finden. So bilden Meerwasser, Algen, Schlick, Kreide, Sonne, Sand und Meeresluft die Grundlage einer Thalasso-Behandlung. Alle verwendeten Meeresprodukte sind auf natürliche Weise reich an Spurenelementen, Mineralien, Vitaminen und Aminosäuren. Auf den menschlichen Organismus wirkt die Therapie entspannend, reinigend, entschlackend, stärkend und remineralisierend. Dabei reicht der Wohlfühleffekt von einer straffen Haut bis zur Anregung des Stoffwechsels oder einer Verbesserung der Immunabwehr.

Die westeuropäische Thalasso-Therapie begann im 19. Jahrhundert, vor allem in Frankreich. Doch selbst Kleopatra soll nicht nur mit Vorliebe in Milch gebadet haben, sondern leidenschaftlich gerne in wohltemperiertem Meerwasser.

Behandlungszentren an Nord- und Ostsee

NordseeDie Thalasso-Behandlung ist ein medizinisches Heilmittel, das zur Vorbeugung oder Rehabilitation dient. Das ein- oder zweiwöchige Kurprogramm wird in zertifizierten Einrichtungen unter Anleitung eines Badearztes durchgeführt. Hinzu kommen begleitende Angebote zu Ernährung, Entspannung und Bewegung. Originale Thalasso-Zentren befinden sich in Warnemünde, Travemünde und Cuxhaven, sowie auf Sylt, Norderney und Juist. Im Ausland wird die Meerwasser-Behandlung in Südfrankreich oder Tunesien angeboten.

Um die richtige Einrichtung für sich zu finden, darf diese “nur 300 Meter vom Meer entfernt liegen, in reiner und allergenarmer Seeluft mit natürlichen Sonnenstrahlen“, wie es der Thalasso-Verband Deutschlands beschreibt. Dabei sollte den Gästen mindestens ein Meerwasserbecken und genügend Behandlungskabinen zur Verfügung stehen, um dreimal am Tag eine Einzeltherapie erhalten zu können. Zu einem Thalasso-Zentrum mit hohen hygienischen und sicherheitstechnischen Ansprüchen gehören neben dem Badearzt auch Physiotherapeuten, Masseure, Sportlehrer, Ernährungsexperten und kosmetisch ausgebildetes Fachpersonal.

Medizinische Indikationen für eine Thalasso-Behandlung bestehen beispielsweise bei

  • Rheuma und Fibromyalgie
  • Neurodermitis und Schuppenflechte
  • Stress und allgemeiner Erschöpfung
  • Rückenproblemen
  • Durchblutungsstörungen
  • Ödemen
  • chronischer Verstopfung
  • Morbus Crohn
  • Schlafstörungen
  • Atemwegserkrankungen.

Interessenten an einer Thalasso-Therapie sollten sich zunächst an ihren Hausarzt wenden und erfragen, ob das Naturheilverfahren für sie geeignet ist. Welche medizinischen Leistungen von der Krankenkasse oder dem Rentenversicherer erbracht werden, wird vor Reisebeginn geklärt sein.

Eine originale Thalasso-Behandlung entfaltet ihre ganze Heilkraft jedoch nur am Meer. Eine Anwendung im Inland oder in den Bergen ist aus medizinischer Sicht ohne Wirkung.

Die Behandlung darf auf KEINEN Fall durchgeführt bei

  •  Jodallergie
  •   Schilddrüsenüberfunktion
  •   Schwangerschaft
  •   Krebserkrankungen
  •   Krampfadern
  •   Bluthochdruck
  •   Herz-Kreislauf-Schwäche.

Was den Gast erwartet

Nach Arztgespräch, medizinischer Untersuchung und Fragebogen zur Gesundheit wird das Kurprogramm für eine individuelle Thalasso-Behandlung festgelegt, wobei persönliche Wünsche in der Behandlung Berücksichtigung finden.

Bildnachweis rhythmuswege / CC0 Public Domain-Pixabay.com
Bildnachweis rhythmuswege / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Behandlungsschwerpunkte sind

  •  Entgiftung und Vitalisierung
  •   Bewegung und Entspannung
  •   Schönheit und Verwöhnen
  •   Bodystyling.

Die Kur besteht aus sechs bis zehn Behandlungstagen mit täglich einer Gruppenanwendung und drei Einzelbehandlungen. Dazu können Meerwasserinhalation, Hydrotherapie, Algenanwendungen, Aqua-Gymnastik, Pressur-Massage, Elektro-Physiotherapie, Jet- oder Vichy-Dusche gehören.

In der Regel befindet sich ein Bademantel auf dem Zimmer des Thalasso-Hotels. Benötigt werden jedoch rutschfeste Badeschuhe, sowie Badekleidung für das Meerwasserbecken. In der Sauna wird meistens unbekleidet geschwitzt. In manchen Einrichtungen steht deshalb Frauen eine separate Sauna zur Verfügung.

Für gute Laune sorgen Klimawanderungen und Walken am Meer, die bestes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erfordern. Hier werden nicht nur die über 600 Muskeln unseres Körpers optimal bewegt, sondern auch die Abwehr gestärkt und das Herz-Kreislauf-System trainiert.
Sollten spezielle Sport- oder Entspannungskurse zum Angebot gehören, ist an Sportbekleidung und Sportschuhe zu denken.
Fünf Mahlzeiten am Tag bieten während der Kur einen gesunden Genuss ohne Reue. Meeresfisch, Algengerichte, Obst und Gemüse können auf Wunsch auch in einer Reduktionskost mit 1.000 kcal eingenommen werden.

Die beste Reisezeit

Jede Jahreszeit hat ihren Reiz bei einer Thalasso-Behandlung am Meer. Im Frühling und Herbst sind es eher die Tage der Entgiftung und Entschlackung. Im Sommer werden Körper und Seele zu dem von der Sonne verwöhnt. An entspannenden Wintertagen kann das Meer besonders intensiv durch Stürme bewegt sein. Dann ist es sehr gemütlich dem tobenden Wasser vom Kamin aus zuzusehen.

Bildnachweis Zerocool / CC0 Public Domain-Pixabay.com
Bildnachweis Zerocool / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Der Day Spa

Manche Thalasso-Einrichtungen bieten einen Day Spa an, um die Behandlungen hautnah auszuprobieren. Diese Möglichkeit eignet sich wunderbar als Geschenk, für den kleinen Geldbeutel oder für eine persönliche Auszeit, um sich verwöhnen zu lassen. Die meisten Angebote schließen die Nutzung der Sauna, des Meerwasserschwimmbeckens, des Dampfbades oder des Ruhebereiches ein.

Die Thalasso-Behandlung für Zuhause

Den griechischen Philosophen Platon hatte die Heilkraft des Meerwassers überzeugt. Er war der Ansicht, dass es jedes Übel abwäscht. Auch bei der Behandlung zu Hause gilt, dass Schwangere und Patienten mit bestimmten Erkrankungen die Produkte nicht anwenden dürfen!
Der Markt bietet zahlreiche Präparate mit Meersalz und Algen. Die Badezeit mit Meersalz sollte nicht länger als 20 Minuten dauern. Ein entspannendes Bad kann zusätzlich mit einer Algenpackung in Gesicht, Hals oder Dekollete ergänzt werden. Wer Algen als Nahrungsergänzungsmittel kurweise einnehmen möchte, stärkt den Körper von innen. Ihre besondere Fähigkeit liegt darin, eingelagerte Schwermetalle zu binden und auszuscheiden.

Gerade zu Beginn der kalten Jahreszeit lässt sich das eigene Badezimmer mit wenig Aufwand (Kerzen, Duftlampe, Musik) in einen persönlichen Spa-Bereich verwandeln.

Fazit
Fazit

Die Thalasso-Behandlung ist eine anerkannte Therapie. Ihre Wirkung wurde wissenschaftlich bestätigt. Seit Jahrhunderten dient sie der Schönheit, Entspannung, Gesundheitsvorsorge und Regenerierung. Nur am Meer entfaltet das Naturheilverfahren sein ganzes Potential, das wir für unser Wohlbefinden nutzen sollten!

Bildernachweis:
Möwen an der See > Urheber: pics1 / 123RF Lizenzfreie Bilder

About Andrea Bianchi

Ich bezeichne mich selbst als liberal eingestellten Weltbürger und praktiziere einen staatenlosen Lebensstil. Ich bin leidenschaftlicher, freier Journalist, ehemaliger Sportlehrer und Esse für mein Leben gerne (gesund).